Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Carport abgebrannt - Zeugenaufruf

Feuchtwangen (ots) - Ein Carport und zwei geparkte Pkw wurden am Mittwoch (01.01.2014) in den frühen Morgenstunden in Herrieden (Landkreis Ansbach) ein Raub der Flammen. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 04:00 Uhr weckten Brandgeräusche die Bewohner eines Einfamilienhauses Am Schrotfeld. Alle drei konnten sich ins Freie retten. Trotz des Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehren aus Herrieden, Rauenzell und Neunstetten brannten der Carport und zwei Pkw (VW und Opel) restlos nieder. Auch griff das Feuer auf das daneben stehende Einfamilienhaus über und zerstörte den Giebel. Durch eine geplatzte Fensterscheibe entstand auch im Inneren Rauchschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Zwei Feuerwehrleute verletzten sich leicht, nachdem sie auf gefrorenem Löschwasser auf der eisglatten Fahrbahn gestürzt waren. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Das Fachkommissariat der Ansbacher Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Einem Zeugen, der gegenüber der Brandörtlichkeit wohnt, war kurz nach 02:00 Uhr eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen, die durch das Wohnviertel gezogen war und dabei Feuerwerkskörper abbrannte. Die Gruppe kam aus Richtung Am Kastenfeld. Hier stellten Anwohner gegen 03:00 Uhr auf dem Grundstück eines Mehrfamilienhauses eine brennende Papiertonne fest. Mittels Wasser aus mehreren Gießkannen löschten sie den Brand selbst. Die Tonne wurde jedoch durch das Feuer vollständig zerstört.

Derzeit kann aus Sicht der Brandermittler in beiden Fällen Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Weitere Zeugen, die insbesondere Wahrnehmungen hinsichtlich der Gruppe Jugendlicher zwischen 02:30 Uhr und 04:00 Uhr gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: