Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2249) Trickbetrüger ermittelt

Nürnberg (ots) - In der Zeit von 08.09.13 bis 09.10.13 erhielten sechs russisch sprechende Mitbürger im Stadtgebiet Schockanrufe eines bislang Unbekannten, bei welchen es in zwei Fällen zu einer Geldübergabe kam. Die Nürnberger Kriminalpolizei hat nun einen Tatverdächtigen ermittelt.

Der Anrufer forderte immer mit der Geschichte, dass ein Verwandter in Russland ein Kind angefahren hätte, Geld von den Angerufenen. In zwei Fällen wurden ihm insgesamt etwa 20.000 Euro ausgehändigt.

Beamten des Fachkommissariats der Nürnberger Kripo gelang es nun nach intensiver Auswertung vorhandener Spuren einen 19-Jährigen als Tatverdächtigen zu identifizieren, der derzeit jedoch unbekannten Aufenthalts ist.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: