Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1204) Saison für Fahrraddiebe - Tipps gegen Fahrraddiebstahl

      Nürnberg (ots) - Pünktlich mit Beginn der Fahrradsaison
werden auch die Fahrraddiebe wieder aktiver. Wem etwas an seinem
Fahrrad liegt, der sollte daher auch in die Sicherheit
investieren, denn

«Guter Rat ist hier nicht teuer».

    In Nürnberg wurden im letzten Jahr 1.426 Fahrräder gestohlen, 1999 waren es 1.410 Räder, die entwendet wurden. Oft wird dies den Dieben auch nicht all zu schwer gemacht. Moderne leichte Räder werden einfach auf die Schulter gestemmt und serienmäßige Speichen- und Rahmenschlösser stellen für die Täter mittlerweile auch kein Hindernis mehr dar.

    Machen Sie es daher dem Fahrraddieb so schwer wie möglich und investieren Sie auch in die Sicherheit rund um Ihr Fahrrad. Unsere Tipps:

    Achten Sie beim Kauf von Fahrradsicherungen auf geprüfte Qualität!

    Fahrradschlösser dürfen nicht mit einfachen Hilfsmitteln oder Werkzeugen zu überwinden sein, dünne Ketten oder (Spiral-) Kabel- und Bügelschlösser mit dünnen Bügeln sind als Diebstahlsschutz ungeeignet. Sparen Sie bei Ihrem teuren Bike nicht an der Sicherheit. Wirksamen Schutz gegen Fahrraddiebe bieten nur Fahrradschlösser aus hochwertigem Material, wie durchgehärtetem Spezialstahl und massive Schließsysteme.

Legen Sie ihren «Drahtesel» immer an die Kette!

    Schließen Sie Ihr Fahrrad immer und überall mit einer geeigneten Fahrradsicherung an einem fest verankerten Gegenstand an - dies gilt auch in Fahrradabstellräumen. Es reicht nicht aus, nur das Vorder- oder Hinterrad zu blockieren, weil Diebe ein so gesichertes Rad immer noch wegtragen oder verladen können.

Füllen Sie einen Fahrradpass aus!

    Wenn Sie Ihr Eigentum nicht genau beschreiben können, kann die Polizei wieder aufgefundene gestohlene Fahrräder oft nicht dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgeben. Bei jeder Polizeidienststelle erhalten Sie deshalb kostenlos einen Fahrradpass, in dem Sie Rahmennummer, Fabrikat und andere wesentliche Merkmale Ihres Fahrrades eintragen können. Bei einigen Fahrradhändlern und auch bei einigen Polizeidienststellen werden gelegentlich auch Fahrradprägeaktionen durchgeführt. Erkundigen Sie sich für Ihren örtlichen Bereich.

    Weitere Informationen erhalten Sie bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen; dort liegen auch Faltblätter zum Thema «Schutz vor Fahrraddiebstahl» auf.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: