Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1184) Kioskbesitzer geschlagen und Widerstand geleistet

      Nürnberg (ots) - Mit einer Anzeige wegen versuchten Raubes,
Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und
Beleidigung muss ein 21-jähriger arbeitsloser Nürnberger
rechnen, der am 25.06.2001, gegen 15.00 Uhr, im Stadionbad in
Nürnberg einen Kioskbesitzer geschlagen hatte.

    Der 21-Jährige hatte zunächst eine Verkäuferin an dem Kiosk beleidigt. Als der 34-jährige Kioskbesitzer daher eine Entschuldigung forderte, kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 21-Jährige den Kioskbesitzer mehrfach schlug. Als die Polizei am Kiosk eintraf und der Kioskbesitzer auf den 21-Jährigen als Täter deutete, versuchte dieser davon zu laufen. Den Beamten gelang es jedoch, den Mann noch im Stadionbad festzuhalten. Hierbei schlug der 21-Jährige um sich und riss sich los. Der Mann lief erneut davon, konnte aber wieder festgenommen werden. Er schlug mit Armen und Beinen heftig um sich und verletzte einen der Beamten an der Hand. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Beamten eine Halskette, die dem Kioskbesitzer gehört. Der 21-Jährige hatte sie im Laufe der Rangelei dem Kioskbesitzer abgerissen und an sich genommen. Der 21-Jährige bestreitet aber, dass er die Kette behalten hätte wollen.

    Auf der Dienststelle wurde bei dem 21-Jährigen ein Alkotest durchgeführt, dieser ergab einen Alkoholwert von 1,2 Promille. Eine Blutentnahme wurde daher angeordnet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: