Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2033) Glück im Unglück - Verkehrsunfall endet glimpflich

Feucht/Nürnberg (ots) - Ein britischer Staatsangehöriger hatte bei einem Verkehrsunfall heute in den frühen Morgenstunden auf der BAB 6 unglaubliches Glück. Zeugen bemerkten sein verunglücktes Fahrzeug im Graben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen teilten kurz nach 07:30 Uhr vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer einen Pkw im Straßengraben zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd und der Anschlussstelle Roth in Fahrtrichtung Heilbronn mit. Bei Eintreffen der Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Feucht fanden diese eine Person nahe der Schutzplanke liegend auf.

Der 57-jährige Brite kam anscheinend mehrere Stunden zuvor mit seinem Peugeot von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete im Straßengraben. Der Fahrer war ansprechbar und wurde mit offensichtlich leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Dunkelheit bemerkten die zahlreich vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer den verunfallten Wagen erst mehrere Stunden nach dem Unfall. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: