Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2021) Sexuelle Übergriffe auf Frauen scheinen geklärt

Nürnberg (ots) - Ein halbes Dutzend Frauen im Alter von 17 bis 34 Jahren wurde im September 2013 Opfer eines zunächst Unbekannten. Jetzt nahm die Polizei einen Tatverdächtigen (16) vorläufig fest.

Den Ermittlungen des Fachkommissariats zufolge war die Vorgehensweise jedes Mal die gleiche. Ausgehend von drei U-Bahnhöfen (Schoppershof, Rennweg, Rathenauplatz) suchte sich der Jugendliche überwiegend in den Abendstunden gezielt seine Opfer aus. Dann folgte er den jeweiligen Frauen bis zu deren Wohnung. Entweder berührte er die Geschädigten unsittlich oder zeigte sich in schamverletzender Weise.

In einem der Fälle fuhr der Jugendliche bereits gegen 06:30 Uhr mit seinem späteren Opfer mit der U-Bahn von Schoppershof zum Rathenauplatz. Von hier aus folgte er der 27-Jährigen bis zu ihrem Arbeitsplatz in der Altstadt. Im dortigen Treppenhaus griff er ihr ans Gesäß, bevor er flüchtete.

Aufgrund guter Beschreibungen durch die Zeuginnen und der Auswertung von Videoaufzeichnungen in den U-Bahnhöfen gelang es zivilen Beamten der Nürnberger Polizei, den 16-Jährigen festzunehmen. Die geschädigten Frauen erkannten den Jugendlichen bei Wahllichtbildvorlagen eindeutig wieder. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Etwaige weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: