Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1755) Mutmaßlicher Rauschgifthändler festgenommen

Fürth/Erlangen (ots) - Am Dienstag, 01.10.2013, nahm die Kripo Fürth, unterstützt von Spezialeinsatzkräften, einen 33-jährigen Mann fest, der im Begriff war rund 2,5 Kilogramm Betäubungsmittel zu verkaufen. Gegen den mutmaßlichen Rauschgifthändler und seine Lebensgefährtin (45) erging Haftbefehl.

Im Zuge kriminalpolizeilicher Ermittlungen geriet der 33-Jährige in Verdacht, illegal mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben. Gestern nun kam es zu seiner Festnahme auf frischer Tat, wobei die Einsatzkräfte zwei Kilogramm Amfetamin und 500 Gramm Haschisch beschlagnahmen konnten. Es folgten zudem noch eine Zimmerdurchsuchung beim Beschuldigten in Erlangen sowie andernorts in Thüringen bei seiner 45-jährigen Lebensgefährtin, die im dringenden Verdacht steht, als Mittäterin an den Rauschgiftgeschäften ihres Partners beteiligt zu sein. Im Zusammenwirken mit der Erlanger Kriminalpolizei sowie der Polizei in Thüringen konnten schließlich noch eine Indoor-Plantage mit über einhundert Cannabispflanzen und 3.500 Euro Bargeld beschlagnahmt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erfolgte am Mittwoch, 02.10.2013, die Vorführung der Festgenommenen beim zuständigen Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl gegen beide Beteiligte.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: