Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1712) Betriebsunfall - Matrose schwer verletzt

Roth (ots) - Die Wasserschutzpolizei Nürnberg wurde gestern (24.09.2013) zu einem Betriebsunfall an die Schleuse Schwanstetten (Lkr. Roth) gerufen. Dort erlitt ein Matrose einen Unfall.

Das betreffende Fahrgastkabinenschiff befand sich im Oberwasser der Schleuse festgemacht. Der 44-Jährige war außerhalb des Schiffes mit Reinigungsarbeiten beauftragt. Hierbei quetschte er sich die rechte Hand zwischen einem Tau und einem Schiffspoller ein. Dabei fügte er sich eine Teilamputation am Finger und starke Quetschungen zu. Mit einem Rettungswagen musste er in eine Klinik gebracht werden. Dort wurde eine Notoperation durchgeführt.

Die Wasserschutzpolizei Nürnberg führt die Ermittlungen. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: