Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1589) Brandursache eines folgenschweren Kellerbrandes scheint geklärt

Lauf an der Pegnitz (ots) - Vor einigen Tagen brach im Keller eines Wohnhauses in Behringersdorf (Landkreis Nürnberger Land) ein Feuer aus, das einen beträchtlichen Sachschaden im 6-stelligen Bereich zur Folge hatte. Die Brandexperten der Kriminalpolizei in Schwabach übernahmen die Ermittlungen und konnten nun klären, dass offenbar der Defekt an einem technischen Gerät brandursächlich war.

In Abwesenheit der Hausbesitzer waren am Montagabend (02.09.2013) laute Wassergeräusche aus dem Anwesen im Ortsteil Behringersdorf bemerkt worden. Es stellte sich heraus, dass der Keller kniehoch mit Wasser voll gelaufen war und das Gebäudeinnere stark verrußt. Dem war offenbar ein Gerätebrand im Keller vorangegangen.

Allem Anschein nach hatten die Rohre im Keller der Hitzeentwicklung nicht Stand gehalten, so dass Wasser austrat, welches zwar das Feuer ablöschte, aber auch andere Folgen hatte. Es ergoss sich nämlich im Weiteren mit einer kleinen Flutwelle über den Garten in Hanglage, zerstörte ihn dabei völlig und die Schwemmmassen suchten sich anschließend noch ihren Weg auf die angrenzende Straße, die später durch die Freiwilligen Feuerwehren Behringersdorf und Schwaig bei Nürnberg gereinigt werden musste.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: