Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1435) Lottoladen überfallen

Nürnberg (ots) - Ein bislang Unbekannter überfiel heute Mittag (14.08.2013) einen Zeitschriften- und Lottoladen im Stadtteil Steinbühl. Der Räuber musste ohne Beute flüchten.

Mit einem Messer bewaffnet betrat der Mann gegen 12:30 Uhr das Geschäft in der Siemensstraße und forderte von der alleinanwesenden Mitarbeiterin (56) Geld. Nachdem er keines erhielt, flüchtete er aus dem Laden in Richtung Gyulaer Straße. Das Opfer kam mit dem Schrecken davon.

Beschreibung:

30 - 35 Jahre alt, etwa 200 cm groß, helle Haut, dunkle Haare, Dreitagebart, sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet mit grauer Jacke, dunkler Jeans und hellen Turnschuhen. Der Mann trug eine Sonnenbrille. Vorsicht, er ist mit einem Messer bewaffnet!

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen führte nicht zum gewünschten Erfolg. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen wegen versuchter räuberischer Erpressung.

Wer hat die Tat beobachtet bzw. wer kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: