Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1281) Schreckschusswaffe abgefeuert

Nürnberg (ots) - Vergangene Nacht (24./25.07.2013) kam es im Verlauf einer Auseinandersetzung im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof zu einer Schussabgabe. Hierbei wurde niemand gefährdet bzw. verletzt.

Kurz nach Mitternacht waren zwei Gruppen Jugendlicher in der Zerzabelshofstraße in einen zunächst verbalen, dann tätlichen Streit geraten. Hierbei wurde ein 21-Jähriger mit einem Stock am Oberkörper verletzt. Anschließend besorgte sich dieser eine Schreckschusspistole. Auf dem Weg zurück zu den Kontrahenten schoss er mit der Schreckschusspistole einmal in die Luft.

Den Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost gelang es, den Mann festzunehmen und die bereits weggeworfene Waffe aufzufinden und sicherzustellen. Neben der unerlaubten Schussabgabe hatte er zudem nicht die erforderliche waffenrechtliche Erlaubnis, diese PTB-Pistole zu führen.

Nun wird wegen der vorangegangenen Körperverletzungsdelikte und den waffenrechtlichen Verstößen ermittelt.

Robert Schmitt/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: