Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1227) Fußgänger lebensgefährlich verletzt - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am 17.07.2013 in der Nürnberger Südstadt hat ein Fußgänger (49) lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei Nürnberg wollte der Fußgänger gegen 14:00 Uhr im Bereich des Dianaplatzes offensichtlich die Straßenbahn erreichen und überquerte deshalb die Gibitzenhofstraße außerhalb der ampelgeregelten Fußgängerfurt. Während ein Fahrzeugführer von der Dianastraße kommend und Richtung Gibitzenhofstraße unterwegs noch mit einer Vollbremsung ausweichen konnte, erfasste ein ebenfalls in gleicher Richtung fahrender VW Golf, der von einem 27-Jährigen gesteuert wurde, den Fußgänger. Der 49-Jährige wurde durch die Luft geschleudert und prallte anschließend auf die Fahrbahn. Er musste vom Notarzt mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen umgehend in eine Klinik eingeliefert werden.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme blieb der Bereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg, Telefon 0911 6583-1530 in Verbindung zu setzen.

Peter Schnellinger / gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: