Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1201) Widerstand nach Familienstreit geleistet

Nürnberg (ots) - Am Sonntagmorgen (14.07.2013) nahmen Beamte der PI Nürnberg-West einen 39-Jährigen fest, der nach einem Familienstreit erheblichen Widerstand geleistet hatte. Ein Beamter wurde leicht verletzt.

Gegen 01:00 Uhr teilten Zeugen den heftigen Familienstreit in Nürnberg-Sündersbühl mit. Beim Eintreffen der Beamten war der 39-jährige Familienvater sehr aggressiv und zudem stark betrunken. Als der Mann auf seinen Sohn einschlagen wollte, ging die Streife dazwischen. Anschließend richteten sich die Aggressionen gegen sie. Nur mit vereinten Kräften gelang es letztlich den Beschuldigten zu überwältigen und zum Dienstfahrzeug zu verbringen.

Nachdem der Mann verletzt war, brachte man ihn zur Behandlung in eine Klinik. Dort ging er erneut auf die Beamten los und trat einem gegen die Brust. Der Beamte verspürte Schmerzen, blieb aber dienstfähig.

Nach Haftfähigkeitsprüfung und ärztlicher Versorgung der Verletzung brachte man den aggressiven Familienvater in einer Zelle der PI Nürnberg-West unter.

Wegen Körperverletzung, Beleidigung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde Anzeige erstattet.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: