Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (931) Veranstaltungen in Herzogenaurach

      Erlangen (ots) - Ohne größere Auseinandersetzungen sind die
Veranstaltungen in Herzogenaurach am 19.05.01 verlaufen.
    Während der Veranstaltung um 12.00 Uhr, an der am Beginn
etwa 50 Personen, gegen Ende um 13.30 Uhr etwa 200 Personen
teilgenommen haben, kam es zu keinerlei Störungen.
    Als die von der NPD angemeldete Veranstaltung pünktlich um
15.00 Uhr begann, war die Gegenseite bis auf etwa 350 Personen
angewachsen. Im Vorfeld dieser Veranstaltung wurde ein
Teilnehmer aus der rechten Szene festgenommen, da er einen
Hammer mit sich führte. Weiterhin wurden bei anreisenden
Teilnehmern mehrere Gegenstände aus Präventionsgründen
sichergestellt und nach Veranstaltungsende wieder herausgegeben.
    Da von Seiten der Gegendemonstranten immer wieder
Gegenstände, vor allem Eier und Plastikflaschen, vereinzelt auch
Glasflaschen, in Richtung der NPD-Anhänger geworfen wurden, kam
es auf dieser Seite ebenfalls zu drei Festnahmen. Die
festgenommenen Personen wurden nach Veranstaltungsende aus dem
Polizeigewahrsam wieder entlassen.
    Weiterhin konnte eine Auseinandersetzung, die sich während
des Abzuges der NPD anbahnte, sofort unterbunden werden. Es kam
hierbei in der Rathgeberstraße zu einem Treffen zwischen etwa 10
«rechten» und 90 «linken» Demonstranten. Die genauen Umstände
dieser Auseinandersetzung werden derzeit ermittelt.
    An der Veranstaltung am Weihersbachgelände haben
letztendlich nochmals 250 Personen teilgenommen. Nur ein
geringer Teil der Teilnehmer der bisherigen Veranstaltung hat
auch den Weg hierher gefunden.
    Abschließend darf gesagt werden, daß die Taktik der Polizei,
Ausseinandersetzungen schon im Vorfeld zu unterbinden und eine
direkte Konfrontation der verschiedenen Lager zu verhindern,
aufgegangen ist.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: