Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1045) Lebensgefahr nach häuslichem Unfall

Fürth (ots) - Die Kriminalpolizei Fürth bearbeitet seit heute Nachmittag (18.06.2013) einen Vorfall, bei dem eine 16-Jährige in lebensgefährlichem Zustand aufgefunden wurde. Das Geschehen ereignete sich auf der Fürther Hardhöhe.

Nach ersten Erkenntnissen begab sich das Mädchen zur Mittagszeit in das Badezimmer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Soldnerstraße in Fürth. Als die Jugendliche nach geraumer Zeit das Bad noch nicht verlassen hatte und auch sonst keine Lebenszeichen von sich gab, brachen Ersthelfer die Badezimmertür auf. Das Mädchen lag leblos auf dem Boden.

Sofort wurde es in ein Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte besteht akute Lebensgefahr.

Die Messungen der Feuerwehr Fürth ergaben im Bad erhöhte CO-Werte. Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen deuten möglicherweise auf einen technischen Defekt an einer Gastherme hin. Dies zu bestätigen ist nun Aufgabe eines hinzugezogenen Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Die Ermittlungen der Kripo Fürth dauern an.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: