Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (903) Mit Trick Bargeld entwendet

      Nürnberg (ots) - Gestern Mittag, 15.05.2001, gegen 11.15
Uhr, wurde eine 84-jährige Rentnerin Opfer einer bislang
unbekannten Taschendiebin. Die Rentnerin hatte kurz vorher von
einer Bank in der Nähe des Lorenzer Platzes in Nürnberg Bargeld
abgehoben. Kurze Zeit später wurde ihre Kleidung unter den
Arkaden am Lorenzer Platz von der bislang unbekannten Frau mit
Flüssigkeit bespritzt. Anschließend war diese der Rentnerin beim
Säubern der Kleidung behilflich. Wenig später musste die
84-Jährige feststellen, dass aus ihrer Handtasche das kurz
vorher abgehobene Bargeld in Höhe von 2.000 DM fehlte. Das Geld
hatte sich die Rentnerin für die Ausrichtung ihrer
Geburtstagsfeier abgehoben.

Beschreibung der Taschendiebin:     Ca. 30 Jahre, etwa 160 cm groß, mollig, braune, glatte, schulterlange Haare, südländisches Aussehen, gepflegtes Äußeres, trug grau/grünen knielangen Anorak und führte eine schwarze Tasche mit.

    Vor einem weiteren Auftreten wird gewarnt. Die Polizei weist darauf hin, dass immer wieder vor allem ältere Mitbürger beim Geldabheben beobachtet und dann gezielt für diese Form von Taschendiebstählen ausgesucht werden. Hand- und Umhängetaschen sollten deshalb stets verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt getragen werden. Taschendiebe gehen meist in Teams von mindestens zwei Tätern arbeitsteilig vor. Sie nutzen auch vorhandenes oder selbst verursachtes Gedränge und lenken ihre Opfer zum Beispiel durch das Beschmutzen und Säubern der Kleidung, wie in diesem Fall geschildert, ab.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010



Das könnte Sie auch interessieren: