Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (884) Tötungsdelikt in Nürnberg

      Nürnberg (ots) - Am Sonntag, 13.05.2001, gegen 03.40 Uhr,
wurde die Polizei zum Rosenaupark in Nürnberg gerufen. Ein
Unbekannter hat dort einen 22-jährigen in Russland geborenen
Staatenlosen mit zahlreichen Messerstichen getötet.

    Den bisherigen Ermittlungen zufolge hielt sich das Opfer mit drei Landsleuten anlässlich eines Zechgelages im Park nahe des Spittlertorgrabens auf. Es kamen dann drei Männer, vermutlich Landsleute, hinzu, und aus nicht bekannten Gründen kam es zwischen dem 22-Jährigen und einem der Hinzukommenden zu einem Streit an einer abgelegenen Stelle. Dabei wurde der 22-Jährige mit einem Taschenmesser niedergestochen, und anschließend flüchtete der Täter in Richtung Fürther Straße. Der schwer Verletzte wurde von seinen Landsleuten kurz darauf aufgefunden, und es wurde über Handy die Polizei alarmiert. Der sofort hinzugerufene Notarzt musste nach weniger Zeit die Reanimationsmaßnahmen einstellen, und er konnte nur noch den Tod feststellen.

    Die Ermittlungen gestalteten sich bisher für die Mordkommission sehr schwierig. Die am Tatort anwesenden Personen machten zum Teil äußerst widersprüchliche Angaben. Die Tatwaffe konnte erst nach einer gründlichen Absuche des gesamten Rosenauparks von hinzugezogenen Kräften der Bereitschaftspolizei am Sonntagmittag gefunden werden.

    Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass der 22-Jährige verblutet ist. Zahlreiche Stiche in Brust und Rücken waren ihm beigebracht worden.

    Vom Opfer ist bisher lediglich bekannt, dass es seit ca. 10 Jahren zusammen mit den Eltern in Deutschland lebt. Seit einigen Monaten wohnte es in Nürnberg.

    Zur Klärung des Verbrechens bittet die Mordkommission die Bevölkerung um Mithilfe.

    - Wem ist nach der Tat (13.05.2001, gegen 03.40 Uhr) ein Mann aufgefallen, dessen Kleidung blutverschmiert war?

    - Wer hat im Bereich Rosenaupark verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

    Sachdienliche Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: