Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (850) Gefährliche Körperverletzung auf der Bergkirchweih

Erlangen (ots) - Am Freitagabend (17.05.2013) sollen mehrere Männer einen 33-jährigen Kirchweihbesucher an den Bierkellern in Erlangen massiv angegriffen und verletzt haben. Alle Tatverdächtigen konnten durch die Polizei festgenommen werden.

Gegen 20:50 Uhr eskalierte auf der Erlanger Bergkirchweih ein Streit. In Folge dessen soll einer der Beteiligten auf den 33-Jährigen losgegangen sein und ihn über eine Brüstung zur Straße "An den Kellern" gestoßen haben, so dass er darüber fiel. Es ging an dieser Stelle ca. vier bis fünf Meter in die Tiefe, aber glücklicherweise konnte der Geschädigte sich gerade noch an einem Mast festhalten und wieder hochziehen.

Danach soll der Angreifer den Kirchweihbesucher nochmals, nun mit Unterstützung von zwei weiteren Männern, attackiert haben. Es heißt, man habe ihn mit vereinten Kräften festgehalten und während dessen einen Maßkrug ins Gesicht geschlagen, wobei sogar der Henkel abbrach.

Der 33-Jährige erlitt diverse Kopfverletzungen und kam nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Klinikum.

Die drei alkoholisierten Tatverdächtigen (24, 31 und 35 Jahre alt) konnten schließlich allesamt durch Beamte des Einsatzzuges der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt festgenommen werden, vernehmungsfähig waren sie allerdings nicht. Einer der Männer war ebenfalls verletzt und musste auch ins Krankenhaus gebracht werden.

Im Folgenden übernahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die Ermittlungen vor Ort und führte die Spurensicherung durch./Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: