Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (843) Stichverletzung zugefügt

Erlangen-Land (ots) - Gestern Nachmittag (16.05.2013) fügte ein 52-jähriger Bewohner einer sozialtherapeutischen Einrichtung seinem Mitbewohner eine Stichverletzung zu. Die Kriminalpolizei Erlangen ermittelt.

Kurz nach 15:00 Uhr wurde die Polizei über den Vorfall in einer Einrichtung im Landkreis Erlangen-Höchstadt verständigt. Der psychisch kranke Mann hatte zunächst seinen 74-jährigen Mitbewohner mit einem Messerstich verletzt und sich anschließend in sein Zimmer zurück gezogen. Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Land konnten ihn schließlich in Gewahrsam nehmen. Der Verletzte wurde in eine Klinik gebracht. Er erlitt keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Der Tatverdächtige wurde in eine Fachklinik eingewiesen. Ein Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen erließ Unterbringungshaftbefehl.

Simone Wiesenberg/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: