Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (833) Pkw von Personenzug erfasst - Autofahrerin lebensgefährlich verletzt

      Ansbach (ots) - Bei einem Unfall auf einem Bahnübergang
unweit von Neuendettelsau (Kreis Ansbach) wurde am
Donnerstagabend eine junge Autofahrerin lebensgefährlich
verletzt. Die 19-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in ein
Klinikum gebracht. Das Zugbegleitpersonal sowie die sechs
Fahrgäste blieben unverletzt. Auf rund 3000 Mark wird der
Gesamtsachschaden geschätzt.

    Wie Zeugen gegenüber der Polizei berichteten, hatte die Pkw-Lenkerin kurz vor dem Bahnübergang zwischen Altendettelsau und Ziegendorf gegen 19.15 Uhr ihr Fahrzeug gestoppt und mit dem Handy telefoniert. Warum die Autofahrerin plötzlich in den unbeschrankten Bahnübergangsbereich einfuhr, obwohl sich ein Zug näherte und Warnsignale abgab, ist noch unklar. Das Auto der jungen Frau wurde von der Lok auf der linken Breitseite erfasst und etwa 150 Meter mitgeschleift. Die Fahrzeuglenkerin aus dem südlichen Ansbacher Landkreisbereich wurde in ihrem völlig deformierten Wagen eingeklemmt. Von Feuerwehrkräften musste sie in einer langwierigen Rettungsaktion befreit werden. Auf der eingleisigen Nebenstrecke musste der Zugverkehr für knapp zwei Stunden eingestellt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: