Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (661) Rauschgiftfund bei Brandermittlungen

Nürnberg (ots) - Die Polizei fand gestern, 15.04.2013, bei ihren Ermittlungen wegen eines Wohnungsbrands im Osten von Nürnberg über Hundert Gramm Rauschgift. Der leichtverletzte Mieter (33) steht nunmehr im Verdacht, illegal damit Handel zu treiben.

Der 33-jährige Mann hatte großes Glück, dass der Brand gerade noch rechtzeitig, gegen 08:00 Uhr, entdeckt worden war. Dennoch erlitt er eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus.

Die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben derweil, dass eine Kerze brandursächlich gewesen sein dürfte, die der Betroffene angezündet hatte, bevor er einschlief. Im Weiteren stellte sich dann noch heraus, dass der 33-Jährige über Hundert Gramm Marihuana und etwas Amfetamin in seiner Wohnung hatte. Er verweigert hierzu bis dato jedoch die Aussage.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: