Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (573) Mutmaßlicher Einbrecher dank DNA ermittelt

Erlangen (ots) - Eine zurückgelassene DNA führte die Beamten der Kriminalpolizei Erlangen nun auf die Spur eines tatverdächtigen Osteuropäers. Der Einbruch fand bereits am 19.12.2011 statt.

Am Tattag zwischen 18:45 Uhr und 21:30 Uhr drang ein zunächst Unbekannter in das Einfamilienhaus in Großenseebach (Lkr. Erlangen-Höchstadt) ein. Anschließend durchwühlte er alle Räume und entwendete Schmuck in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Eine am Tatort zurückgelassene DNA erbrachte nun den entscheidenden Hinweis. Als einbruchsverdächtig gilt der 25-jährige Mann. Wegen anderer Eigentumsdelikte befindet er sich in Haft. Er muss sich nun auch wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls in Großenseebach verantworten.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: