Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (364) Junge Frau wurde zur Geisterfahrerin

Zirndorf (ots) - Am heutigen Donnerstagmorgen (28.02.2013) befuhr eine 24-Jährige mit ihrem Pkw die Südwesttangente (Bundesstraße 8) in entgegengesetzter Richtung. Sie folgte fälschlicherweise einer Anweisung ihres Navigationsgerätes.

Gegen 01:30 Uhr war die junge Nürnbergerin auf der Südwesttangente in Richtung Nürnberg unterwegs, als ihr Navigationssystem plötzlich die Anweisung "Bitte wenden" erteilte. Prompt führte die junge Verkehrsteilnehmerin diese Anweisung aus und wendete ihren Pkw. Hierbei hatte sie jedoch übersehen, dass sie sich auf einer autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße befand. Somit befuhr sie nun die mehrspurige Fahrbahn in entgegengesetzte Richtung. Als ihr plötzlich "Scheinwerfer" entgegen kamen, erkannte sie ihre Situation. Es gelang ihr jedoch noch rechtzeitig auf den Seitenstreifen auszuweichen. So kam es weder zu einem Sach- noch Personenschaden.

Die Beamten der Polizeiinspektion Zirndorf prüfen derzeit inwieweit sie den Tatbestand der Gefährdung des Straßenverkehrs verwirklicht hat.

Robert Schmitt/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: