Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (646) Pkw von Personenzug erfasst - Autofahrer wurde getötet

      Ansbach (ots) - Ein Unfall an einem unbeschrankten
Bahnübergang zwischen Ipsheim und Oberndorf (Kreis
Neustadt/Aisch - Bad Windsheim) forderte am Dienstagvormittag,
03.04.2001, ein Todesopfer. Von einem Personenzug wurde ein Pkw
erfasst und mitgeschleift. Möglicherweise hatte der Autofahrer
das rote Blinklicht und den herannahenden Zug auf der
eingleisigen Nebenstrecke übersehen.

    Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war ein 34-jähriger Autofahrer aus dem Kreisbereich Mittweida (Thüringen) kurz vor 11.00 Uhr auf der B 470 in Richtung Bad Windsheim unterwegs. Nach Angaben von Zeugen fuhr der Thüringer trotz rotem Blinklicht auf den Bahnkörper. Möglicherweise hatte der ortsunkundige Pkw-Lenker das rote Licht übersehen. Von einem aus Richtung Neustadt kommenden Personenzug wurde das Auto erfasst und rund 200 Meter mitgeschleift. Der herbeigeholte Notarzt konnte bei dem Autofahrer, der alleine unterwegs war, nur noch den Tod feststellen. Der Lokführer sowie die 15 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Die genaue Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: