Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (631) In Bettkasten eingeklemmt

      Nürnberg (ots) - Am 02.04.2001, gegen 09.00 Uhr, wurde die
Polizei in den Nürnberger Stadtteil Schweinau gerufen. Nachbarn
hatten dort die Hilferufe einer 21-Jährigen gehört. Eine Streife
der Polizeiinspektion Nürnberg-West musste die Wohnungstüre
eintreten, um Hilfe leisten zu können.

    Die Wohnungsinhaberin wollte ihre Betten frisch beziehen und war dabei so unglücklich mit einer Hand in den Bettkasten eingeklemmt worden, dass sie sich selbst nicht mehr befreien konnte. Ihr etwa 1-jähriges Baby konnte sie nur beim Schreien unterstützen. Erst nach einer halben Stunde waren ihre Hilferufe gehört worden.

    Der hinzugerufene Rettungsdienst kümmerte sich um die gequetschte Hand. Die Frau war sehr dankbar, dass die Polizei sie befreit hat.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: