Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (621) Kollision mit Nahverkehrszug

Fürth (ots) - Am Freitag, 30.03.2001, ereignete sich um 05.51 Uhr am Bahnübergang Parkstraße (Fürth-Westvorstadt) ein Verkehrsunfall. Beim Passieren des Bahnübergangs musste der 28 Jahre alte Fahrer eines VW Golf plötzlich niesen. Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Schotterbett der Gleise. Der Fahrer versuchte zusammen mit einer 18-jährigen Mitfahrerin und einem 17-jährigen Mitfahrer, das Fahrzeug flott zu bekommen. Weil sich ein Rad verklemmte, gelang das Vorhaben nicht. Zur Unfallzeit näherte sich aus Zirndorf der Nahverkehrszug. Weil in etwa 200 Meter Entfernung schon der Haltepunkt Westvorstadt ist, fuhr der Zug relativ langsam. Der Zugführer konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig anhalten und schob den Golf einige Meter vor sich her. Personen wurden nicht gefährdet. Am Zug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 DM, am Pkw entstand Totalschaden (ca. 3.000 DM). Die Zugstrecke zwischen Fürth und Cadolzburg war bis ca. 08.00 Uhr gesperrt. Die Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr ein. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: