Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (531) Windböe wirft Baugerüst um - vier Arbeiter stürzten zu Boden

Ansbach (ots) - Der bereits seit der vergangenen Nacht über die Region hinweg ziehende Sturm hat zu einem Unfall auf einer Baustelle in Burgbernheim, Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, geführt. An einem zweistöckigen Anbau an ein Wohnhaus waren heute, 19.03.2001, gegen 12.00 Uhr, Zimmerleute damit beschäftigt den Dachstuhl aufzurichten. Dabei wurden Teile des noch nicht verankerte Dachstuhls von einer starken Windböe erfasst und weggedrückt. Ein ca. 8 m hohes und 10 m breites Baugerüst, das ordnungsgemäß aufgestellt war, wurde dadurch umgerissen, fiel jedoch glücklicherweise nicht vollends um sondern blieb in schräger Position in einem daneben stehenden Baum hängen. Alle vier Arbeiter im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, die auf dem Gerüst standen, stürzten aus ca. 6 m Höhe zu Boden. Während zwei Arbeiter mit leichten Verletzungen davon kamen, musste einer mit Rückenprellungen und ein anderer mit einer Verletzung an der Hand vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist relativ gering. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981-9094-213 Fax: 0981-9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: