Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (491) Fahndung nach einem entflohenen Häftling

Erlangen (ots) - Heute früh, 14.03.2001, gegen 09.15 Uhr, ist ein 21-jähriger Häftling, der in der JVA Nürnberg zur Abschiebehaft einsitzt, auf dem Weg zu einer Untersuchung im Klinikum am Europakanal geflohen. Der Mann konnte sich trotz gefesselter Hände losreißen, als er von JVA-Bediensteten beim Klinikum abgeliefert werden sollte. Kurze Zeit später überfiel der Flüchtige auf der Staatsstraße zwischen Dechsendorf und Erlangen auf der Kanalbrücke einen 19-jährigen Schüler. Der Flüchtige war hierbei mit einem Fahrradlenker bewaffnet. Er schlug auf den Schüler ein und raubte ihm seine grüne Cordhose. Hierbei fiel auf, dass er seine gefesselten Hände nun vor dem Körper hatte und nicht wie bei seinem Transport auf dem Rücken. Der entflohene Häftling flüchtete über die Böschung der Kanalbrücke in südlicher Richtung und lief in das Waldstück westlich des Europakanals. Der Schüler wurde bei dem Überfall nur leicht verletzt. Mit Diensthunden und Polizeihubschrauber fahndet die Polizei Erlangen nun nach dem entflohenen 21-jährigen Häftling namens KATSCHKATISCHWILI, Petre, bzw. mit dem Alias-Namen MAKARIAN, Mamuka Katschkatischwili ist ca. 180 cm groß, schlank, hat kurze schwarze Haare, wulstige Lippen und südländisches Aussehen. Er trägt Anstaltskleidung und dürfte jetzt mit einer grünen Cordhose mit weit aufgesetzten seitlichen Taschen bekleidet sein. Hinweise bitte an die Polizei Erlangen unter der Telefonnummer (09131) 760-340 oder 760-220. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Erlangen - Pressestelle Telefon: 09131-760-214 Fax: 09131-760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: