Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (465) Fremder «entführte» Frau mit Auto

      Ansbach (ots) - Der geräuschstarke Ablauf eines Vorfalls
riss am frühen Mittwochmorgen (07.03.01) zahlreiche Anwohner in
Ansbach im Bereich der Maximilianstraße sowie Kanalstraße aus
dem Schlaf. Auf offener Straße spielte sich eine beinahe
filmreife Szene ab, die auch die Polizei auf den Plan gerufen
hatte. Letztendlich entpuppte sich die anfänglich fast nach
«Frauenentführung» aussehende Kriminalstraftat als harmlos, die
so angefangen hatte:

    Ein 24-jähriger Ansbacher verspürte kurz nach Mitternacht zusammen mit seiner um ein Jahr jüngeren Gemahlin Appetit auf ein orientalisches Gericht. Mit dem Auto steuerte das Paar einen Schnellimbiss an. Wie es sich so gehört, besorgte der junge Ehemann das Essen. Seine Frau wartete geduldig im geparkten Wagen. Plötzlich setzte sich der Wagen in Bewegung. Hatte sich doch ein Fremder auf den Fahrersitz geschwungen und das Auto gestartet. Mit aufheulendem Motor und angezogener Handbremse ging die Fahrt los, die aber schon einen Straßenzug weiter ein Ende nahm. Bei der langsamen Fahrt war es der Beifahrerin gelungen, aus dem Auto zu springen. Der zwischenzeitlich auf die vermutete Entführung seiner Frau aufmerksam gewordene Ehemann konnte den Vorfall nicht verkraften. Er erlitt einen Schock und fiel um. Vorsorglich wurde der Mann ins Klinikum gebracht. Anwohner verständigten wegen der außergewöhnlichen Lärmentwicklung die Polizei, die sich sogleich um den vermeintlichen Entführer angenommen hatte. Dieser, ein 27-Jähriger Schwarzafrikaner, hatte dem Alkohol stark zugesprochen, konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen und leistete bei der Festnahme den Beamten zudem noch heftigen Widerstand. Nicht verraten hat er bislang den Ordnungshütern, was er mit seinem nächtlichen Auftritt bezwecken wollte.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: