Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (902) Rentner mit Gewinnversprechen betrogen

Erlangen (ots) - Mit hohen Gewinnversprechen überlisteten bislang Unbekannte einen Rentner aus Erlangen. Die Kriminalpolizei Erlangen möchte in diesem Zusammenhang vor solcherlei Betrügereien warnen.

Im Zeitraum zwischen 01.05.2012 und 17.05.2012 erhielt der Senior eine Vielzahl von Anrufen. In einem Fall wurde ihm ein Gewinn in Höhe von 650.000 Euro versprochen. Zum Erhalt wäre jedoch die Überweisung eines Geldbetrages in Höhe von 100 Euro erforderlich. Nach der Zahlung dieses geforderten Betrages erhielt der Mann weitere Anrufe. Die Betrüger forderten unter Vorgabe von Gründen die Zahlung weiterer Beträge.

In der Zwischenzeit meldete sich bei dem Mann auch ein angeblicher Rechtsanwalt, der ihm erneut einen Gewinn in Höhe von 190.000 Euro versprach. Zum Erhalt wäre jedoch die Überweisung eines weiteren Geldbetrages in Höhe von 1.900 Euro vorab notwendig. Auch diese Überweisung nahm der 74-Jährige vor. Die überwiesenen Beträge summierten sich mittlerweile auf eine Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Erlanger Kripo ermittelt wegen Betrugsverdachts.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor solchen Gewinnversprechen. Die Anrufer bringen ständig neue Vorwände an, welche die Gewinnausschüttung verzögern und eine neuerliche Zahlung erforderlich machen. Es werden hierbei zum Beispiel Zollgebühren und Anwaltskosten ins Feld geführt. Wir empfehlen deshalb:

· Vorsicht bei der Ankündigung angeblicher Gewinne, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel dem Zahlen einer Geldsumme.

· Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielte Fragen an die Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummern der Verantwortlichen und um was für ein Gewinnspiel es sich handelt.

· Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer.

· Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel teilgenommen haben. Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter.

Sollten Sie bereits Opfer geworden sein, weil Sie auf eine Gewinnofferte hereingefallen sind, so wenden Sie sich zur Anzeigenerstattung an Ihre nächstgelegene Polizeidienststelle.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: