Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (884) Hundegebell brachte Marihuana-Pflanzen ans Tageslicht

Feucht (ots) - Die Beamten der Polizeiinspektion Feucht stellten am Sonntag (20.05.2012) 15 Marihuana-Pflanzen in einer Wohnung sicher. Hundegebell brachte die Beamten auf die Spur.

Gegen 15:00 Uhr teilte eine Anwohnerin mit, dass seit mehreren Stunden die Hunde eines 22-Jährigen in der Wohnung bellen würden. In der Annahme, dass dem Besitzer etwas passiert sein könnte, wurde daraufhin die Wohnungstür geöffnet. Die beiden Hunde waren wohlauf. Allerdings fanden die Polizisten eine Aufzuchtsanlage mit insgesamt 15 Marihuana-Pflanzen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde daraufhin eine Wohnungsdurchsuchung veranlasst und entsprechende Rauschgiftutensilien sichergestellt. Zwischenzeitlich kam der abwesende Besitzer wohlbehalten zurück. Er muss sich nun wegen des Verdachts des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: