Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (822) Zeugen nach Autoaufbrüchen gesucht

Hilpoltstein (ots) - Die Beamten der Hilpoltsteiner Polizei und der Kriminalpolizei Schwabach befassen sich derzeit mit einer Häufung von Autoaufbrüchen im Raum Hilpoltstein. Es werden Zeugen gesucht.

Seit 28. April 2012 (Samstag) kam es auf Parkplätzen zu insgesamt sieben Pkw-Aufbrüchen. Die Fahrzeuge waren unter anderem am Pendlerparkplatz zur BAB 9 und an den Parkplätzen in der Nähe des Rothsees in Appelhof und Grashof abgestellt gewesen. In der Zeit zwischen 28. April und 5. Mai wurden sechs Fahrzeuge angegangen.

Ein erneuter Aufbruch erfolgte gestern (10.05.2012) am Parkplatz Grashof. Der Unbekannte schlug in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 15:40 Uhr eine Scheibe des Pkw ein und gelangte so an die abgelegten Wertgegenstände. Allein in diesem Fall entstand Entwendungs- und Sachschaden von über 1.000 Euro.

Mittlerweile beziffert sich der Entwendungs- und Sachschaden in allen Fällen auf eine Höhe von mehreren Tausend Euro.

In diesem Zusammenhang fiel einem Geschädigten ein silberfarbener Mercedes mit Kurzzeitkennzeichen "HD (Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg) auf. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug machen oder hat im angegebenen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112-3333 entgegen. /

Folgende Tipps der Polizei sollen das Risiko eines Autoaufbruchs minimieren:

· Legen Sie keine Wertgegenstände offen in das Fahrzeug oder die Mittelkonsole.

· "Räumen Sie Ihr Auto aus, ehe es andere tun!"

· Nehmen Sie Mobiltelefone sowie Navigationsgeräte beim Verlassen des Fahrzeuges immer mit.

· Wenden Sie sich sofort an Ihre nächstgelegene Polizeidienststelle, wenn Sie verdächtige Wahrnehmungen machen.

Sollten Sie trotz aller Vorsicht Opfer einer solchen Straftat geworden sein, rufen Sie sofort die Polizei an und zögern Sie nicht, Anzeige zu erstatten.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: