Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (768) Seniorin von "falschem" Handwerker bestohlen - Zeugenaufruf

Hilpoltstein (ots) - Zwei unbekannte Männer haben gestern Mittag (02.05.2012) in Greding, Im Mühltal, mit Arglist diversen Schmuck von einer älteren Dame entwendet. Die Ermittler der PI Hilpoltstein suchen in diesem Zusammenhang Zeugen.

Die 73-jährige Frau wurde an ihrer Haustür, gegen 13 Uhr, von einem ca. 20-Jährigen auf einen angeblichen Wasserrohrbruch in der Nähe angesprochen. Er gab vor, deshalb den Wasserdruck in der Nachbarschaft überprüfen zu müssen.

Guten Glaubens gewährte die Dame dem vermeintlichen Handwerker Zutritt in ihr Haus bzw. in ihren Keller. Diesen Umstand nutzte offenbar ein Komplize, um unbemerkt ins das Haus zu gelangen.

Bei der Verabschiedung des "falschen" Handwerkers bemerkte die 73-Jährige schließlich diesen mutmaßlichen zweiten Täter, der auf Höhe ihrer Garage stand. Wenig später stellte die Frau das Fehlen mehrerer Schmuckstücke im Wert von über Tausend Euro fest.

Die Polizeiinspektion Hilpoltstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Ihre Mithilfe.

Beschreibung der beiden Männer:

1. "Falscher" Handwerker:

Ca. 20 Jahre, 165 cm, schlank, braune Haare, schwarze Baseballkappe, blaue Latzhose, schwarze Vlieshandschuhe, hochdeutsche Sprache

2. Komplize:

Ca. 20 Jahre, 165 cm, schlank, hellblond, weißes T-Shirt mit roten Querstreifen

Wer sachdienliche Hinweise zu den Männern oder von ihnen benutzte Fahrzeuge geben kann oder andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der PI Hilpoltstein unter Tel. 09174/4789-0 zu melden.

Des Weiteren verraten Ihnen folgende Tipps, wie Sie sich auch vor forsch auftretenden Fremden schützen können:

   -   Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende
       Behörde/Stelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst
       heraus. 
   -   Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie
       Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine
       Vertrauensperson anwesend ist. 
   -   Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den
       Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto
       und Stempel. 

Alexandra Oberhuber/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: