Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (755) Nach Auffahrunfall eine Person lebensgefährlich verletzt

Schwabach (ots) - Heute (02.05.2012) ereignete sich auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn, zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Neuendettelsau, ein schwerer Verkehrsunfall mit vier Lastwagen. Ein 49-Jähriger erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Gegen 06.30 Uhr kam es auf der Autobahn verkehrsbedingt zu Stauungen. Mehrere Lastkraftwagenfahrer bemerkten dies und brachten ihre Fahrzeuge zum Stehen. Ein slowakischer Fahrer eines Lkw mit Anhänger schaffte es nicht mehr, sein Gefährt zum Stehen zu bringen und fuhr auf einen vorausfahrenden tschechischen Kleintransporter auf. In der Folge wurden die beiden Fahrzeuge auf zwei weitere vorher stehende Lkw aufgeschoben. Durch den Verkehrsunfall erlitt der Unfallverursacher lebensgefährliche Verletzungen. Die Fahrer der drei weiter beteiligten Lastwagen (50, 55 und 33 Jahre) blieben unverletzt.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten unterstützten die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Schwabach. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle über die linke Fahrspur vorbeifließen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: