Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (744) Zeugen verhindern größere Brandschäden

Altdorf (ots) - Am Sonntag (29.04.2012) ereigneten sich in Altdorf und Leinburg (Lkr. Nürnberger Land) zwei Brandereignisse. Durch rechtzeitiges Verständigen der Einsatzkräfte und Ablöschen der Brände wurden größere Schäden verhindert.

Zunächst geriet gegen 12.00 Uhr im Leinburger Ortsteil Weißenbrunn eine Bodenfläche östlich des Sportheimes in Brand. Durch eine aufmerksame Anwohnerin wurde das Feuer rasch entdeckt. Die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren Weißenbrunn, Leinburg, Diepersdorf und Altdorf verhinderten ein Übergreifen der Flammen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Kurz vor 20.30 Uhr war es dem Eingreifen eines 32-Jährigen zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstanden ist. An dem Abend wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Anwesen in Altdorf gerufen, nachdem ein stark alkoholisierter Mann versucht hatte, sein Einfamilienhaus in Brand zu stecken. Glücklicherweise hatte vor Eintreffen der Feuerwehr der Zeuge mit einem Gartenschlauch das Feuer gelöscht. Dadurch wurde größerer Sachschaden vermieden. Der Brandverursacher musste aufgrund seines psychischen Zustandes in eine Klinik gebracht werden.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: