Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (739) Ultraleichtflugzeug von Windböe erfasst

Rothenburg o.d.T. (ots) - Am Samstagnachmittag (28.04.2012) erfasste in Rothenburg ob der Tauber (Lkr. Ansbach) eine Windböe ein Ultraleichtflugzeug. Personen wurden hierbei nicht verletzt.

Gegen 14:00 Uhr setzte das mit zwei Personen besetzte Flugzeug auf der Landebahn des Flugplatzes in Rothenburg auf. Während der anschließenden Rollphase traf eine heftige Windböe auf das Fluggerät und drückte es zur Seite. Anschließend brach das Bugrad und das Ultraleichtflugzeug kippte nach links. Hierbei ging dann auch noch der Propeller zu Bruch.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 20.000 EUR geschätzt.

Der 50-jährige Pilot und seine 41-jährige Passagierin wurden nicht verletzt. / Robert Schmitt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: