Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (381) ICE rammt Kleinbus - Insassen unverletzt

      Schwabach (ots) - Am Freitag, 23. Februar 2001, um 09.43
Uhr, kam es in Muhr am See, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen,
am dortigen Bahnübergang zu einem Verkehrsunfall zwischen einem
VW-Bus und einem ICE der Deutschen Bahn.

    Ein mit vier Personen besetzter VW-Bus wollte um 09.43 Uhr trotz sich senkender Schranke den Bahnübergang noch passieren, was jedoch nicht gelang. Der VW-Bus musste zwischen den beiden geschlossenen Schranken anhalten. Der 34-jährige Fahrer versuchte die Schranke zu umfahren und blieb im Gleisbett stecken. Die vier Insassen im Alter von 17 - 34 Jahren versuchten den VW-Bus vom Gleis zu schieben, was jedoch misslang. Als sich der ICE aus Richtung Ansbach näherte, flüchteten die vier Arbeiter vom Gleiskörper. Der VW-Bus wurde vom ICE erfasst und gegen einen Masten der Oberleitung geschleudert. Der Motorblock des VW-Busses sowie Teile der Verkleidung des ICE flogen ca. 30 m weit, durchschlugen ein Holztor und kamen auf einem Privatgrundstück zum Liegen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

    Es entstand ein Schaden von ca. 200.000 DM. Die Bahnstrecke zwischen Gunzenhausen und Ansbach war bis gegen 11.30 Uhr gesperrt. Für die Fahrgäste des ICE mit Ziel Augsburg wurde ein Bus eingesetzt. Für die übrigen der ca. 200 - 300 Fahrgäste mit anderen Fahrzielen kam ein Ersatzzug, in den sie auf dem Nebengleis umsteigen konnten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: