Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (547) Feuerwehren verhindern Wohnhausbrand - Brandursache

Erlangen-Land (ots) - Wie mit Meldung Nr. 541 vom 26.03.2012 berichtet, kam es gestern (26.03.2012) in einem Garten eines Mehrfamilienhauses in Baiersdorf zu einem Brand. Dem schnellen Eingreifen zahlreicher freiwilliger Helfer der Feuerwehren ist es zu verdanken, dass das Feuer nicht auf das Mehrfamilienhaus übergriff.

Gegen 16.30 Uhr ging bei der Polizeieinsatzzentrale Mittelfranken die Meldung ein. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatten bereits ein Wohnwagen, ein Wohnmobil und ein hölzerner Anbau an dem nahe gelegenen Wohngebäude Feuer gefangen. Anwohner und Bewohner des Anwesens wurden nicht verletzt. Allerdings verletzte sich während des Löscheinsatzes ein Feuerwehrmann an der Hand und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Erlangen haben die Ermittlungen zur Aufklärung der Brandursache noch am Unglückstag aufgenommen. Ein Fremdverschulden scheint demnach derzeit ausgeschlossen. Aufgrund des Brandherdes in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses und den dort befindlichen Elektrogeräten gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: