Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (520) Achtung Autofahrer! Radfahrer sind wieder unterwegs!

Nürnberg (ots) - Mit Beginn des Frühlings einhergehend mit dem schönem Wetter sind auf Nürnbergs Straßen wieder vermehrt Fahrradfahrer unterwegs. Die Verkehrspolizei Nürnberg appelliert deshalb an alle Kraftfahrer, künftig noch aufmerksamer zu fahren.

Im Stadtgebiet Nürnberg wurden seit gestern Morgen (22.03.2012) sechs Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern registriert. In allen Fällen wurden sie von Kraftfahrzeugen oder anderen Radfahrern übersehen. Es kam zu Kollisionen; Verletzungen waren die Folge.

In einem Fall hatte ein Radfahrer (71) tatsächlich einen Schutzengel. Er war am 22.03.2012 gegen 11:00 Uhr auf der Fürther Straße stadteinwärts unterwegs und wurde beim Abbiegen eines Lkws von diesem erfasst. Er kam unmittelbar vor der ersten Achse des Sattelzuges zum Liegen. Der Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein, so dass sein Lkw nur wenige Zentimeter vor dem gestürzten Radler zum Stehen kam. Dadurch erlitt der 71-Jährige nur leichte Verletzungen, die vor Ort durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden konnten.

Die Häufung dieser Verkehrsunfälle innerhalb von nur zwei Tagen ist Anlass für die Nürnberger Polizei, an die erhöhte Aufmerksamkeit der Kraftfahrer zu appellieren. Viele Bürger steigen mit Beginn des Frühlings wieder auf das Fahrrad und nehmen am allgemeinen Straßenverkehr teil.

Aber auch Fahrradfahrer müssen sich verkehrsgerecht und vorschriftsmäßig im Straßenverkehr bewegen und ebenfalls aufmerksam sein. Dabei ist es unerlässlich und vor allem u.U. lebensrettend, einen Helm zu tragen. Auch helle Bekleidung trägt zur Sicherheit im Straßenverkehr bei.

Das Fahrrad muss zudem den verkehrsrechtlichen Vorschriften entsprechen (z.B. funktionierende Bremsen, betriebsfähige Vorder- und Hinterbeleuchtung, Reflektoren in den Speichen etc).

Weitere Informationen bezüglich Fahrradtechnik und Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr können bei jeder Polizeidienststelle erfragt werden.

Die Nürnberger Polizei wünscht allen Pedalrittern eine unfall- und verletzungsfreie Fahrradsaison.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: