Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (327) Rauschgifttransport angehalten

      Erlangen (ots) - Den «richtigen Riecher» bewiesen gestern
Beamte der Erlanger Fahndungskontrollgruppe. Sie hatten am
Nachmittag auf der Autobahn A 3, kurz nach der Anschlussstelle
Erlangen-West, einen Audi A 4 mit österreichischem Kennzeichen
aus dem fließenden Verkehr gewunken. Bei der Durchschau des
Autos fanden die Beamten im Kofferraum des Pkw zwischen
Umzugsgut in einem Wäschekorb und einer Reisetasche ca. 50
Video-Filmkassetten. Beim Öffnen der Videohüllen fielen den
Beamten knapp 2,1 kg Haschisch in die Hände. Daraufhin wurden
die drei Personen, es handelt sich alles um österreichische
Staatsangehörige im Alter von 24, 25 und 28 Jahren, vorläufig
festgenommen und ihr Pkw sichergestellt.

    Der ältere der drei gab bei seiner Vernehmung an, dass er das Rauschgift in Holland besorgt hätte, um es in Österreich bei einem Marokkaner für Kokain einzutauschen. Bei dem jüngsten fand man nur geringe Mengen Haschisch und Marihuana. Er wurde kurze Zeit später von der Polizei wieder entlassen. Ebenso erging es dem 25-jährigen Fahrer. Nach der Durchführung einer Blutentnahme kam auch er wieder auf freien Fuß. Er konnte jedoch erst 12 Stunden später mit seinem Pkw die Heimreise fortsetzen. Der 28-Jährige, der in Österreich einschlägig wegen mehrerer Verstöße gegen das österreichische Suchtmittelgesetz in Erscheinung getreten ist, wurde in Untersuchungshaft genommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: