Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (443) Raubüberfall vereitelt

Feuchtwangen (ots) - Am gestrigen frühen Nachmittag (13.03.2012) gelang es Beamten der Polizeiinspektion Feuchtwangen, einen geplanten Raubüberfall auf ein Lebensmittelgeschäft zu verhindern. Die Beamten nahmen vier Tatverdächtige vorläufig fest.

Gestern wurde der Polizeiinspektion Feuchtwangen bekannt, dass vier Jugendliche einen Diebstahl in einem kleinen Lebensmittelgeschäft in dem Feuchtwanger Ortsteil Breitenau planen. Daraufhin überwachten Zivilbeamte der Inspektion das gefährdete Objekt. Kurz nach 14.00 Uhr stellten dann die Beamten aus der Kreuzgangstadt vier junge Männer fest, die im Begriff waren, diesen Laden zu betreten.

Die vier Jugendlichen im Alter zw. 14 und 17 Jahren wurden daraufhin kontrolliert. Dabei fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe im Hosenbund des Ältesten. Daraufhin nahmen sie das Quartett vorläufig fest und verbrachten es zur Dienststelle. Bei den anschließenden Vernehmungen stellte sich heraus, dass die Jugendlichen aus dem Landkreis Ansbach sich zu einem Raubüberfall auf den Laden verabredet hatten.

Die Beamten des Fachkommissariates der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach haben nun die Ermittlungen übernommen und leiteten ein Strafverfahren wegen der versuchten räuberischen Erpressung ein.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: