Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (433) Versuchter Handyraub

Weißenburg (ots) - Am vergangenen Samstag (10.03.2012) versuchte ein bislang Unbekannter in Weißenburg einer jungen Frau ihr Handy zu rauben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Kurz nach 23.00 Uhr verfolgte ein bislang Unbekannter die 32-Jährige ausgehend vom Marktplatz in Richtung der Straße "Am Hof". Auf Höhe des dortigen Altersheimes drehte sich die Weißenburgerin um, worauf ihr der Gesuchte eine Schusswaffe an den Kopf hielt und nach dem Handy der jungen Frau griff. Da die Überfallene gerade ein Telefongespräch führte, bat sie ihren Gesprächspartner, doch sofort die Polizei zu verständigen. Hierauf ließ der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und entfernte sich.

Die Beschreibung des Gesuchten:

Er war ca. 190 cm groß, kräftig und sprach Deutsch mit Akzent. Er war mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer hellblauen Jeans bekleidet.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach ermitteln nun wegen versuchten Raubes gegen unbekannt. Die Fahnder fragen, ob der Mann am späten Samstagabend in Weißenburg beobachtet wurde. Wer kann sonstige Angaben zu dieser Straftat machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: