Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (370) Im wirren Zustand aus Auto geflüchtet und nackt ausgezogen

Erlangen (ots) - Mit einem außergewöhnlichen Fall befassten sich gestern (29.02.2012) auf der Autobahn A 3, kurz vor dem Parkplatz Weißer Graben in Fahrtrichtung Würzburg, Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen und weitere eingesetzte Kräfte. Ein 22-Jähriger randalierte in einem Fahrzeug auf der Autobahn und flüchtete anschließend im Adamskostüm.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der Mann gegen 13:15 Uhr zusammen mit zwei weiteren Bekannten zunächst über die A 9, aus Richtung Bayreuth kommend, in Richtung Erlangen. Aus unbekannten Gründen griff der 22-Jährige den Fahrer ins Steuer und versuchte, einen Überholvorgang zu verhindern. Nachdem er sich kurzzeitig beruhigt hatte, griff er nun kurz vor dem Parkplatz Weißer Graben dem Fahrer und dessen Beifahrer von hinten an den Hals und versuchte, sie zu würgen. Der Fahrzeugführer reagierte umgehend und hielt seinen Wagen sicher am Seitenstreifen an. Nach dem Stillstand kam es zu einer Rangelei. Kurz darauf flüchtete er über den Kofferraum des Pkws in einen angrenzenden Wald. Hier entledigte er sich seiner Kleidung. Im Nürnberger Stadtteil Buchenbühl hielt er eine unbeteiligte Passantin fest. Die Dame beruhigte den Mann, woraufhin er sie los ließ.

Unter Zuhilfenahme von Pfefferspray gelang es den verständigten Polizisten schließlich, den 22-Jährigen festzunehmen. Er bleib unverletzt.

Aufgrund seines Verhaltens wurde offensichtlich Verwirrte durch das Gesundheitsamt Nürnberg in eine Fachklinik eingewiesen. Es wird wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: