Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (327) Messerstiche nach Streit - Tatverdächtige festgenommen

Nürnberg/Fürth (ots) - Am Donnerstag (23.02.2012) kam es in Nürnberg und in Fürth unabhängig von einander zu zwei Auseinandersetzungen, bei denen jeweils ein Messer zum Einsatz kam. Ein Opfer (22) erlitt schwerere, das andere (17) leichtere Verletzungen.

Im Nürnberger Stadtteil Gärten bei Wöhrd geriet in ihrer Wohnung eine 22-Jährige gegen 03:00 Uhr mit ihrem Lebensgefährten (22) in Streit. In dessen Verlauf stach sie auf ihn ein und verletzte ihn schwer an der Hand. Ein in der Wohnung mit anwesender Bekannter wirkte beruhigend auf die Tatverdächtige ein und nahm bis zum Eintreffen der Polizei das Küchenmesser an sich.

Der Rettungsdienst transportierte das Opfer zur stationären Versorgung in eine Klinik. Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Am Abend des gleichen Tages, gegen 18:30 Uhr, gerieten ein 18- und ein 17-Jähriger auf offener Straße in der Fürther Altstadt aneinander. Vorausgegangen war möglicherweise ein bereits zurückliegender Streit. Der 18-Jährige steht dabei im Verdacht, seinem jüngeren Kontrahenten mit einem Klappmesser oberflächliche Schnittwunden am Oberkörper zugefügt zu haben. Diese wurden ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Der mutmaßliche Messerstecher konnte noch am Tatort von der Fürther Polizei festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei in Nürnberg und Fürth ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. Beide Beschuldigten legten ein Geständnis ab. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Robert Sandmann/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: