Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (291) Von Zufallsbekanntschaft ausgeraubt - Tatverdächtige festgenommen

Nürnberg (ots) - Drei zunächst unbekannte Täter raubten zwei Jugendlichen (16) in der Nacht von Freitag auf Samstag (17./18.02.2012) Bargeld. Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei die Tatverdächtigen im Alter von 16 und 18 Jahren fest.

Die späteren Opfer lernten gegen Mitternacht die mutmaßlichen Räuber zufällig im Bereich einer Diskothek im Stadtteil Maxfeld kennen. Nachdem alkoholische Getränke konsumierte wurden, setzte man gemeinsam den Weg fort. Im Cramer-Klett-Park forderte plötzlich das Trio unter Androhung von Schlägen Geld von den Jugendlichen. Nachdem einer der beiden einen geringen Bargeldbetrag ausgehändigte, flüchteten die jungen Männer in Richtung Kesslerplatz. Die Geschädigten blieben unverletzt.

Mehreren Streifen der Nürnberger Polizei nahm die Tatverdächtigen einige Straßenzüge weiter fest und überstellte sie an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken. Während einer Beschuldigten (16) ein Geständnis ablegte, schwiegen sich seine unter Alkoholeinfluss stehenden Komplizen(16, 18) zum Sachverhalt aus.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung wurde eingeleitet.

Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: