Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (252) Nach Einbruch Brand gelegt - zwei Tatverdächtige ermittelt

Ansbach (ots) - Wie am 09.01.2012 mit Meldung 46 berichtet, brachen bis dato Unbekannte in der Nacht von 07. auf den 08.01.2012 in ein Anwesen in der Innenstadt von Ansbach ein und setzten anschließend das Gebäude in Brand. Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach konnte nun zwei Tatverdächtige ermitteln.

Damals hatte gegen 10.00 Uhr ein Passant per Notruf der Einsatzzentrale der Polizei Mittelfranken eine starke Rauchentwicklung in dem Anwesen in der Kannenstraße mitgeteilt. Der alarmierten Feuerwehr Ansbach gelang es rasch, das Feuer unter ihre Kontrolle zu bringen und schließlich abzulöschen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Menschen in dem Haus. Auch die Bewohner der umliegenden Anwesen konnten unbeschadet evakuiert werden.

Die Räume der in dem Gebäude befindlichen Pizzeria wurden durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Gebäudeschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro.

Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach gelang es nun aufgrund von Spuren am Tatort, zwei Tatverdächtige im Alter von 25 und 37 Jahren zu ermitteln. Einer der beiden Ansbacher legte mittlerweile ein Geständnis ab. Bei den Ermittlungen bestätigte sich nun auch der erste Verdacht, dass das Feuer zum Verwischen von Einbruchsspuren gelegt wurde. Die beiden Ansbacher hatten den dortigen Zigarettenautomat aufgebrochen, um an das Bargeld und die Waren zu gelangen.

Aufgrund des Antrags der Staatsanwaltschaft Ansbach erließ die zuständige Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Ansbach bereits Haftbefehl gegen die beiden Männer.

Die Kriminalpolizei Ansbach ermittelt wegen des besonders schweren Falls der vorsätzlichen Brandstiftung und des besonders schweren Falls des Einbruchs.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: