Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (218) Zündelnde Kinder stecken Hecke in Brand

Nürnberg (ots) - Der Aufmerksamkeit eines Zeugen ist es zu verdanken, dass gestern Nachmittag in Nürnberg-Langwasser durch ein Feuer nur geringer Sachschaden entstanden ist. Ein 13-Jähriger wurde als mutmaßlicher "Zündler" ermittelt.

Der Zeuge beobachtete gegen 13:30 Uhr in der Delpstraße zwei Kinder beim Hantieren mit Feuer. Kurz darauf brannte eine Hecke, die der Zeuge aber noch vor Eintreffen der verständigten Feuerwehr ablöschen konnte.

Im Zuge der Anschlussermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen 13-Jährigen als "Hauptverdächtigen". Der wurde in der elterlichen Wohnung angetroffen und gestand sofort die Tat. Das entsprechende Feuerzeug wurde sichergestellt.

Durch den Heckenbrand entstand Sachschaden in Höhe von rund 500,-- Euro.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: