Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (198)Feuer in einem Keller - ein Tatverdächtiger ermittelt

Zirndorf (ots) - Heute Nachmittag (03.02.2012) kam es in einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in Zirndorf zu einem Feuer. Ein 12-Jähriger gilt als dringend verdächtig den Brand verursacht zu haben.

Gegen 15:30 Uhr wurden die Kräfte von Polizei und Feuerwehr über das Feuer in dem Anwesen in der Nürnberger Straße informiert. Rasch löschten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Zirndorf die Flammen ab. Aus dem Haus mußten zunächst mehrere Anwohner ins Freie gebracht werden, nachdem es eine starke Rauchentwicklung gab.

Bereits am 17.01.2012 (Dienstag) war versucht worden in der Tiefgarage des Anwesens Feuer zu legen. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Ermittler des Fachkommissariates der Kriminalpolizei Fürth einen 12-jährigen Buben als tatverdächtig ermitteln. Auch am heutigen Tag mußten die Beamten feststellen, dass in dem Kellerabteil ein Plastikspielzeug in Brand gesetzt worden war. Nach intensiver Befragung des Jungen zeigte er sich erneut geständig.

Nach Abschluß der Löscharbeiten und lüften des Hauses konnten alle Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. In dem Heizungskeller entstand durch verschmorte Rohre und weiterer beschädigter Installationen ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Von Seiten der Brandfahnder erfolgen über das strafunmündige Kind Meldungen and das Jugendamt und an die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: