Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (192) Sachbeschädigungsserie in Nürnberg-Langwasser geklärt

Nürnberg (ots) - Beamten der PI Nürnberg-Süd ist es nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, eine Serie von Sachbeschädigungen, die sich seit Weihnachten 2011 durch den Stadtteil Langwasser zog, aufzuklären. Tatverdächtig ist ein 35-jähriger Stadtteilbewohner.

Seit dem 24.12.2011 häuften sich im Bereich der Berthold-Brecht-Straße und des Carossaweges Sachbeschädigungen an Haus- und Wohnungstüren sowie Briefkastenschlössern. Insgesamt wurden den Ermittlern der PI Nürnberg-Süd rund drei Dutzend Fälle zur Anzeige gebracht.

Der bis vor kurzem unbekannte Täter verstopfte Schlösser von Hauseingangstüren, Wohnungen und Briefkästen mit Nägeln, Drähten, Holzstücken oder gar Klebstoff. Einige betroffene Bewohner standen teilweise mehrfach vor "verschlossenen" Türen. Nur mit Hilfe von Schlüsseldiensten kamen die Geschädigten in ihre Wohnungen.

Durch die begangenen Sachbeschädigungen entstand ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen rund 1.000 Euro betragen hatte.

Als am 29.01.2012 ein ebenfalls zunächst Unbekannter über Notruf einen Brand in Nürnberg-Langwasser gemeldet und sich diese Meldung als falsch herausgestellt hatte, kam man dem 35-Jährigen auf die Spur. Er wurde nicht nur als Mitteiler des Brandes ermittelt - diesbezüglich wurde Anzeige wegen Missbrauches von Notrufen erstattet - sondern auch als dringend Tatverdächtiger der begangenen Sachbeschädigungen.

In seiner Vernehmung legte der Beschuldigte ein umfangreiches Geständnis ab. Nun wird er zusätzlich wegen Sachbeschädigung, begangen in mehreren Fällen, angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: