Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (258) 46-Jähriger beraubt und misshandelt

      Nürnberg (ots) - Ein 46-jähriger Nürnberger wurde Dienstag
Nacht (06.02.01) von drei Bekannten in seiner Wohnung massiv
zusammengeschlagen und beraubt.

    Der 46-Jährige hatte an diesem Abend zusammen mit den später festgenommenen Tatverdächtigen, einem 19-Jährigen, einem 24-Jährigen und einer 18-Jährigen, in seiner Wohnung im Nürnberger Stadtteil Gostenhof gefeiert und getrunken. Im Verlaufe der Feier gingen die drei Tatverdächtigen auf den mittlerweile stark unter Alkoholeinfluss stehenden 46-Jährigen los und verprügelten ihn massiv, zum Teil sogar mit Gegenständen. Die Drei traten auf den am Boden Liegenden ein und verletzten ihr Opfer dadurch am Kopf und im Gesicht. Sie raubten dem 46-Jährigen die EC-Karte und verließen dann die Wohnung. Durch die Schläge und Tritte verlor der 46-Jährige das Bewusstsein. Erst am nächsten Morgen (07.02.01) gegen 05.00 Uhr, wachte der Mann wieder auf und verständigte die Polizei.

    Der Überfallene wurde zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum eingeliefert. Die drei Tatverdächtigen konnten kurz darauf in ihrer Wohnung festgenommen werden. Bei allen Dreien wurde eine Blutentnahme angeordnet. Nach den bisherigen Ermittlungen haben die drei Festgenommenen offensichtlich versucht, mit der gestohlenen EC-Karte Geld abzuheben; dies dürfte ihnen aber nicht gelungen sein. Gegen die drei Tatverdächtigen wurde Haftbefehl wegen schweren Raubes beantragt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: